T66

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

N°676 - artist in residence :: 10

Artur Hakobyan - DIE TOPOLOGIE DES UNBEWUSSTEN

Eröffnung:    Freitag, 08. Juni 2018, 20 Uhr
Begrüßung: Jikke Ligteringen (T66 Kulturwerk)
Einführung:  Marie-Christine Fritsch (M.A.) (Stiftung KulturDialog Armenien)
Finissage:    Sonntag, 8. Juli 2018, 11 Uhr                     
Sonntagsbrunch / Künstlergespräch mit Artur Hakobyan

Öffnungszeiten: Donnerstag - Samstag, 14 bis 18 Uhr (sowie nach Vereinbarung), an Feiertagen geschlossen
Ausstellungsdauer: 08. Juni – 08. Juli 2018

Adresse: T66 Kulturwerk, Talstrasse 66, 79102 Freiburg im Breisgau

 
Artur Hakobyan ist der dritte armenische Künstler des internationalen Künstleraustauschprogrammes, das vom Atelier Mondial (Christoph Merian Stiftung, Basel, Schweiz), von der Stiftung KulturDialog Armenien (Jerewan, Armenien), und dem Kulturamt der Stadt Freiburg im Breisgau organisiert wird. Seit Januar 2018 ist Artur Hakobyan Gastkünstler im „Kunsthaus L6“ in Freiburg im Breisgau.

In seiner ersten Einzelausstellung in Deutschland „Die Topologie des Unbewussten“ präsentiert Artur Hakobyan Werke, die er während seines Aufenthaltes in Freiburg im Breisgau geschaffen hat. Vor dem Hintergrund einer „Die Topologie des Unbewussten“  geht Hakobyan dem eigenen Schaffensprozess auf den Grund. Fragen nach dem Ursprung der eigenen Motivfindung beschäftigen ihn ebenso wie die Suche nach der Verortung der im Unbewussten verankerten und gespeicherten Formen, mit denen neue Eindrücke und Motive unweigerlich abgeglichen werden und im Verlauf eines Werkes Gestalt annehmen. Obgleich Hakobyans künstlerische Anfänge in der Druckgraphik liegen, er sich anschließend mit dem Medium der Malerei auseinandersetzte, so findet er die Antworten auf für ihn aktuelle ‚topologische‘ Fragen in Objekten. Diese aus Holz selbst gefertigten Objekte versieht Hakobyan mit aus Pigmenten eigens für diesen Zweck gefertigter Farbe und setzt die Einzelteile des jeweiligen Objektes zu einander in kommunikative Verbindung. Auf diese Weise gelingt es ihm, die topologischen Beziehungen seiner Ideen dreidimensional zu realisieren und auch für den Betrachter anschaulich werden zu lassen.

Nach bereits zwei Ausstellung armenischer Kunst (Arman Vahanyan: „Visuelle Formationen“, 2016, und Tigran Sahakyan: „Kontrastive Texturen“, 2017) im T66 Kulturwerk, gibt diese Einzelausstellung „Die Topologie des Unbewussten“ von Artur Hakobyan die nunmehr dritte  Möglichkeit für das deutsche Publikum, Einblick in die zeitgenössische armenische Kunstszene zu nehmen und einen ihrer herausragenden Repräsentanten zu entdecken. Im Rahmen der Finissage der Ausstellung können Besucher und Kunstliebhaber den Künstler Artur Hakobyan am Sonntag, den 08. Juli 2017 ab 11 Uhr anlässlich eines Sonntagsbrunchs und dann anschließend ab 11:30 Uhr in einem Künstlergespräch im Kulturwerk T66 in Freiburg im Breisgau kennenlernen.
N°677 - Mitgliederausstellung :: Publikumspreis

Almut Quaas, Klaudia Schrenk, monitoy - "Drei Künstlerinnen"

Eröffnung:    Donnerstag, 14. Juni 2018, 20 Uhr
Begrüßung:   Jikke Ligteringen (T66 Kulturwerk)
Einführung:   Dr. Antje Lechleiter, Susanne Maier-Faust
Beitrag:       Martina Kühmstedt und "deinePetra"

Öffnungszeiten: Donnerstag + Freitag, 16 bis 19 Uhr (sowie nach Vereinbarung), an Feiertagen geschlossen
Ausstellungsdauer: 15. Juni – 14. Juli 2018

Adresse: L6 Künstlerwerkstatt e.V., Lameystrasse 6, 79108 Freiburg im Breisgau
Aktuelle Ausstellung
mit freundlicher
Unterstützung durch::
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü