T66 Kulturwerk

Direkt zum Seiteninhalt
Liebe Besucherinnen und Besucher, Wir verlängern unsere Ausstellung bis zum 29. Mai 2021
Sie können sie unter Berücksichtigung der jeweils geltenden Coronaregelungen zu unseren üblichen Öffnungszeiten besuchen.
Wir haben die Ausstellung online - hier, auf facebook und auf instagram.
Wir bitten Sie die aktuellen Hygiene- und Abstandregeln (2 Personen pro Raum und Maskenpflicht) einzuhalten.
Besuchen Sie bitte die Seite des BBK-Südbaden.
www.bbksuedbaden.de
Wir begleiten und dokumentieren die Austellungen hier



und auf




18 Ausstellungsräume in Deutschland, Frankreich und der Schweiz zeigen zum Jahresende aktuelle Kunst aus dem Dreiländereck. Als trinationale Plattform für aktuelle Kunst schafft die regionale Orte des Zusammenkommens für Kunstschaffende, Kunstinstitutionen und Publikum im Dreiländereck und spiegelt die gestalterische Vielfalt und Qualität der Region und der beteiligten Häuser.

Wir verlängern unsere Ausstellung bis zum 29. Mai 2021
Sie können sie unter Berücksichtigung der jeweils geltenden Coronaregelungen zu unseren üblichen Öffnungszeiten besuchen.

N° 695

regionale21
(Remy Erismann (Bern)),
Emmanuel Henninger (Sausheim, Mulhouse),
Jochen Kitzbihler (Freiburg) und
Ingrid Rodewald (Strasbourg)


Wir verlängern unsere Ausstellung bis zum 29. Mai 2021
Sie können sie unter Berücksichtigung der jeweils geltenden Coronaregelungen zu unseren üblichen Öffnungszeiten besuchen.

Sie können sich auch gerne anmelden.
Nehmen Sie bitte Kontakt auf unter 01522 170 76 91
(Helge Emmaneel)

Wir können derzeit jeweils nur 2 Besucher gleichzeitig in jedem Raum begrüßen.

Vernissage: Fr. 27.11.2020, 18°° - 22°° Uhr.

Ausstellungsdauer: die Ausstellung wird verlängert.

Öffnungszeiten:
Donnerstag - Samstag, 14°° Uhr - 18°° Uhr (oder nach Vereinbarung)
An Feiertagen geschlossen.
Der Eintritt ist frei.



Künstler*innen aus der Region am Oberrhein (Nordwestschweiz, Südbaden und Elsass) können sich ab sofort bis zum 30.06.2021 für eine Teilnahme an der Regionale 22 bewerben.



19 Ausstellungsräume in Deutschland, Frankreich und der Schweiz zeigen  zum Jahresende aktuelle Kunst aus dem Dreiländereck. Als trinationale  Plattform für aktuelle Kunst schafft die Regionale Orte des  Zusammenkommens für Kunstschaffende, Kunstinstitutionen und Publikum im  Dreiländereck und spiegelt die gestalterische Vielfalt und Qualität der  Region und der beteiligten Häuser.

Am Samstag und Sonntag, 17./18. Oktober 2020 öffneten während „offensichtlich::20 - offene Ateliers in Freiburg“ zahlreiche Atelierhäuser und private Ateliers ihre Türen und gaben Einblick in das künstlerische Arbeiten. „Offensichtlich::“ findet in einem 2-jährigen Turnus statt.

Aktuelle Ausstellung
mit freundlicher
Unterstützung durch::
Zurück zum Seiteninhalt